• Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.

Das Netzwerk

Ausgangssituation & Handlungsnotwendigkeit

Biores-Broschuêre-1

Die steigende Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen und eine begrenzte Verfügbarkeit an Flächen für die landwirtschaftliche Primärproduktion führen zu einem erhöhten Kostendruck im verarbeitenden und produzierenden Gewerbe und die Nutzung von Reststoffen rückt zukünftig immer weiter in den Fokus. Pro Jahr fallen im Bundesgebiet biogene Reststoffe und Abfälle in einer Menge von ca. 90 Mio. Tonnen organische Trockensubstanz an. Biogene Reststoffe spielen somit als Rohstoff und Energieträger in Zukunft eine bedeutsame Rolle. Eine optimierte stoffliche und energetische Nutzung dieses Potentials führen unter anderem zu folgenden Vorteilen und Synergien:

  • Beitrag zur Primärenergieproduktion: Die vollständige Nutzung des zur Verfügung stehende Biomassepotenzials für die Energieerzeugung, entspräche 11 % des momentanen Primärenergiebedarfs in Deutschland
  • Erfüllung geltender Gesetze und Vorgaben: Alle Länder der EU sind nach der Richtlinie 2008/98/EG dazu verpflichtet erforderliche Maßnahmen einzuleiten, um sicherzustellen, dass Abfälle Verwertungsverfahren im Sinne der Abfallhierarchie durchlaufen (Vermeidung, Vorbereitung zur Wiederverwendung, Recycling, stoffliche oder energetische Verwertung und erst als letzte Option Beseitigung).
  • Alternative Biomasseressourcen für Erneuerbare Energie: Mit der nächsten Novellierung des EEG wird ein verstärkter Focus auf die Verwendung von Reststoffe gelegt. Um der sich verschärfenden Nutzungskonkurrenz um land- & forstwirtschaftlichen Flächen entgegen zu wirken, wird ein Schwerpunkt auf einer erhöhten Energie- und Rohstoffeffizienz gelegt werden.
  • Erhöhte Produkteffizienz: Die weiterverarbeitende Industrie (z.B. Lebensmittelbranche & Werkstoffindustrie) kann mit einer verbesserten Nutzung ihrer Reststoffe und Abfälle erheblich an Entsorgungskosten einsparen. Aus einer intelligenten Nutzung von Abfällen und Reststoffen kann eine zusätzliche Wertschöpfung generiert werden, die zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens beiträgt. Im Sinne der Nachhaltigkeit kann dies auch ein entscheidender Marketingvorteil gegenüber Mitbewerbern sein.

Teilweise existierende Informationsdefizite über gesetzeskonforme und effizienteste Nutzungsoptionen (Kaskadennutzung) biogener Reststoffe stellen gegenwärtig noch erhebliche Hemmnisse für Investitionen in diesen Bereich dar, die es zu beseitigen gilt, um diesen Zweig und Markt für KMUs nachhaltig zu entwickeln.

Durch ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie imitierten Förderprogramm ZIM-NEMO ist es nun möglich geworden, Kleine- und Mittelständische Unternehmen (KMU) mit geeigneten Markt- und Forschungsakteuren in einem geförderten Netzwerk zu verbinden und dadurch ein nachhaltiges und sich ergänzendes Netzwerk für alle Beteiligten aufzubauen und so einen dynamische Zu- und Ausbau der BIORES-Idee und geeigneten Projekten zu ermöglichen.

 

Eine Broschüre mit den wichtigsten Informationen zum BioRes-Netzwerk kann hier heruntergeladen werden.