• Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.
  • Innovative Verfahren & Produkte aus biogenen Reststoffen Das BIORES-Netzwerk ist ein Netzwerk von Unternehmen, die Verfahren & Produkte aus biolo- gischen Reststoffen sinnvoll und gewinnbringend verwerten und vermarkten.

Leuchtturmprojekt IbeKET

Optimierte Verwertung biogener Abfallströme von Entsorgungsbetrieben

Titel: Innovatives bedarfsangepasstes Kommunal-Energieträger-Konzept – IbeKET

Projekt-Beginn 06/2013

Laufzeit 18 Monate

Fördermittel 360.993 €

Projektvolumen 608.518 €

Stellvertretend für eine Vielzahl deutscher Kommunen verfügt die LUTRA als KMU, im Alleinbesitz der Stadt Königs Wusterhausen, über ein regionales Netzwerk zur Beschaffung von Biomasse einschließlich kommunaler Reststoffbiomassen in Form von Laub und Gras. Zudem werden aus der Kanal- und Gewässerpflege Wasserpflanzenpotenziale erwartet. Diese aufgrund des kleinteiligen und vielfältigen bisher kaum genutzten Biomassen sollen im Rahmen des Projekts einer, auf die energetischen Bedürfnisse der LUTRA als Wärme- und/oder Strom­contractor/Eigenverbraucher bedarfsangepassten energetischen Nutzung zugeführt werden. Sowohl dezentrale Anlagen in der Region als auch die Kraft-Wärme-Kopplung am Standort Hafen Königs Wusterhausen werden angestrebt. Dazu ist geplant, die jeweiligen Biomassen dem innovativen Reinigungs- und Konditionierverfahren der florafuel AG zu unterziehen, wobei mittels geeigneter Stoffstrompuffer die Anlage unter Optimierung des Hilfsenergiebezugs (Strom und Wärme) betrieben werden soll. Durch die zu optimierende Verminderung von Chlor, Kalium, Silizium und anderen Inhaltsstoffen sollen aus den jeweiligen Ausgangsstoffen, ggf. unter Zuhilfenahme von Additiven definierte Brennstoffqualitäten in Pelletform hergestellt werden, die bedarfsgerecht in der Vergasung und in der Verbrennung einsetzbar sind. Die zwei zentralen Ziele sind die Behandlung mengenrelevanter kommunaler Reststoffströme und die für die Kommune bedarfsgerechte energetische Nutzung dieser Biomassen ohne Rückgriff auf zusätzliche Fördermaßnahmen (z.B. EEG).